Skipnavigation

Navigation

Weimarer Republik -
Die erste deutsche Demokratie

Ein Themenportal des Bundesarchivs mit digitalisierten Quellen aus der Zeit der Weimarer Republik

Erleben

Entdecken

Finden

Fokusthema: Kapp-Lüttwitz-Putsch 1920

Versuchter Umsturz

Im März 1920 musste die noch junge Weimarer Demokratie einen Putschversuch überstehen.

Angeführt von dem ostpreußischen Generallandschaftsdirektor Wolfgang Kapp, Mitbegründer der Deutschen Vaterlandspartei, und General Walther von Lüttwitz, dem Chef des Reichswehrgruppenkommandos I in Berlin, besetzten Freikorps-Mitglieder am Morgen des 13. März 1920 das Regierungsviertel in Berlin und erklärten die Regierung für abgesetzt.

Doch die abwartende Haltung der Berliner Ministerialbürokratie und der von den Gewerkschaften ausgerufende Generalstreik führten zum schnellen Scheitern des Putsches. Nach bereits vier Tagen war der Umsturzversuch gescheitert und waren die Akteure auf der Flucht.

Entdecken Sie in einer virtuellen Galerie Fotos, Dokumente und Ausschnitte aus dem zeitgenössischen Dokumentarfilm "Der Kapp-Putsch in Berlin" zu vier ereignisreichen Tagen im März 1920.

Kapp-Lüttwitz-Putsch 1920 Zum Dokument Kapp-Lüttwitz-Putsch 1920

Filmstill "Kapp-Putsch in Berlin", Korvettenkapitän Hermann Ehrhardt im offenen PKW