Skipnavigation

Navigation

Weimar -
Die erste deutsche Demokratie

Ein Quellenportal des Bundesarchivs

Vor hundert Jahren wurde in Deutschland erstmals auf nationaler Ebene der Weg hin zu einer parlamentarischen Demokratie geebnet. Aus diesem Anlass digitalisiert das Bundesarchiv in großem Umfang Akten, Filme, Fotos, Plakate, Karten und Töne.
Unser Portal wird in den nächsten Jahren kontinuierlich befüllt und führt Sie zu besonderen Quellen aus der Zeit der Weimarer Republik.

Erleben

Entdecken

Finden

Fokusthema: Aufbruch!? - Jahresanfang 1919

Eine Lesung aus historischen Quellen des Bundesarchivs, Teil II

"Was wird das neue Jahr nun bringen? "

Diese Frage stellte Eduard David, der erste Präsident der Nationalversammlung, in seinem Tagebuch zum Jahreswechsel 1918/19.

Die politische Situation war in dieser Zeit hochgradig angespannt und die Abfolge der Ereignisse in den ersten Wochen des Jahres 1919 sehr dicht.
Die Januarkämpfe vom 5. bis 11. 1. 1919 forderten ca. 200 Tote. Zu den Opfern gehörten auch die führenden Köpfe der neugegründeten KPD, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die am 15. Januar 1919 von Angehörigen der Garde-Kavallerie-Schützen-Division ermordet wurden.
Am 19. Januar fanden die Wahlen zur Nationalversammlung statt - die ersten allgemeinen, gleichen, geheimen und direkten Wahlen auf Reichsebene. Erstmals durften auch Frauen wählen!
Die gewählte Nationalversammlung trat dann am 6. Februar 1919 in Weimar zusammen.

Hören Sie Texte aus dieser Umbruchsphase zwischen Revolution und Aufbruch! Bei der Lesung handelt es sich um den zweiten Teil einer nachträglichen Aufnahme der szenischen Lesung im Bundesarchiv am 22. März 2018 anlässlich der Eröffnung des Quellenportals.

Aufbruch?! - Jahresanfang 1919 Zum Dokument Aufbruch?! - Jahresanfang 1919

Aufruf zur Wahl zur Nationalversammlung, Januar 1919