Skipnavigation
SUBSITEHEADER

Navigation

Geschichte und Erinnerung

Multimediale interaktive Wanderausstellung des Bundesarchivs

23.04.2021

Öffentlichkeitsarbeit

Multimedial, interaktiv - mit unserer neuen Wanderausstellung verlassen wir gewohnte Ausstellungspfade und bewegen uns aktiv auf unsere Besucherinnen und Besucher zu. Die Wanderausstellung in Form eines modularen Ausstellungskubus kommt direkt zu Ihnen. Vom 17. Juni 2021 bis zum 30. Juni 2022 werden wir an 20 Standorten in verschiedenen deutschen Städten zu Gast sein. Wir freuen uns dort auf Ihren Besuch!

Zu unserer Wanderausstellung

Eine große Herausforderung in naher Zukunft ist der Übergang der Stasi-Unterlagen in den Zuständigkeitsbereich des Bundesarchivs. Zu den aktuell ca. 930 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesarchivs weden am 17. Juni 2021 mehr als 1350 Kolleginnen und Kollegen der Stasi-Unterlagen-Behörde in Berlin und den Außenstellen hinzukommen. Die Menge des Schriftguts, das beim Bundesarchiv aufbewahrt wird, wird um ca. 110 km auf über 540 km anwachsen.

In Zusammenarbeit mit der Ausstellungsagentur "musealis" werden wir mit unserer multimedialen, interaktiven Wanderausstellung den Überführungsprozess der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (BStU) in das Bundesarchiv beleuchten sowie Aufgaben, Arbeitsweise und Struktur des neuen Bundesarchivs vorstellen. Besucherinnen und Besucher werden eingeladen, einen "Blick hinter die Kulissen" des Bundesarchivs zu werfen, virtuell in Magazine, Werkstätten oder Arbeitsräume zu schauen und die Menschen, die dort arbeiten, zusammen mit ihren Tätigkeiten kennenlernen. Dabei werden bewährte Verfahren, aber vor allem auch aktuelle Veränderungen und archivfachliche Herausforderungen beleuchtet und verständlich gemacht. Anhand bewusst ausgewählter und interaktiv in Szene gesetzter Archivalien wird deutsche Geschichte erlebbar gemacht.

Spannend! Das finden wir auch!