Skipnavigation

Navigation

Tonaufnahmen aus der Zeit der Weimarer Republik

Direktzugang zu den online präsentierten Tonaufnahmen

Aus der Zeit der Weimarer Republik liegen im Bundesarchiv nur wenige Tonaufnahmen vor. Oft handelt es sich um sehr fragiles Material, das durch die Digitalisierung gesichert werden konnte. Da die Tonaufnahmen auf unterschiedlichen Wegen und oft auch über private Nachlassgeber in das Bundesarchiv gelangt sind, ist die Bestimmung der genauen Herkunft und die genaue Datierung der Aufnahmen nicht immer möglich. Wir präsentieren Ihnen Aufnahmen von Reden und Interviews verschiedener Politiker, die anlässlich besonderer Ereignisse entstanden sind.

Einen Überlieferungsschwerpunkt bilden die Wahlkampfreden zur Reichtagswahl vom 20. Mai 1928. 29 Reden von Politikerinnen und Politikern der DNVP werden ergänzt durch eine Aufnahme mit Wahlkampfreden verschiedener SPD-Politiker. Auch wenn sich damit zwangsläufig eine politisch unausgewogene Quellenbasis abbildet, hat sich das Bundesarchiv entschlossen, alle diese Aufnahmen für die Nutzung und eine wissenschaftliche Auswertung zur Verfügung zu stellen.

Reden zum Wahlkampf 1928